Rauchwarnmelder

Rauchmelderpflicht NRW 2019

In Wohnungen müssen Schlafräume und Kinderzimmer sowie Flure, über die Rettungswege von Aufenthalträumen führen, jeweils mindestens einen Rauchwarnmelder haben. Dieser muss so eingebaut sein oder angebracht und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird.

Neuregelung ab 01.01.2019

Der Wohnungseigentümer kann nun auch die Wartung der Rauchmelder in vermieteten Objekten übernehmen. So soll die regelmäßige und fachgerechte Inspektion der Lebensretter sichergestellt werden.

Rauchmeldervielfalt

Nur geprüfte Rauchwarnmelder nach DIN EN 14604 und CE Kennzeichnung sind in Wohnräumen zulässig. Diese erfüllt jedoch nur die Mindestanforderung.

Bessere Melder sind VdS geprüft nach DIN EN 14604, CE Kennzeichnung und erfüllen die Richtlinie VdS 3131.

Wir vertrauen daher den Rauchwarnmeldern des renommierten Herstellers ABUS KG mit Sitz in Wetter bei Hagen.

Die neueste Generation von Rauchwarnmelder besitzt nicht nur einen Sensor zur optischen Raucherkennung sondern zusätzlich einen Temperaturmesser.

Folgende Rauchwarnmelder unterscheiden wir:

  • Standalone Rauchwarnmelder mit loser oder fest verbauter Batterie
  • Per Funk vernetze Rauchwarnmelder mit loser oder fest verbauter Batterie. Löst ein Melder Alarm aus, lösen auch alle anderen Melder innerhalb dieser Funkgruppe ebenfalls Alarm aus.
  • ABUS Secvest Alarmanlage mit integriertem Rachwarnmeldern Bei ausbrechenden Bränden losen die Rauchwarnmelder Alarm aus. Gleichzeitig geht ein Signal an die ABUS Secvest Funkalarmanlage. Diese meldet den Brand wahlweise an eine VdS zertifizierte Notrufleitstelle oder auf Ihr Handy. So ergibt sich die Möglichkeit eines schnellen und professionellen Eingreifens

Kohlenmonoxid- Warnmelder

Kohlenmonoxid- Warnmelder detektieren CO in Räumen mit Verbrennungseinrichtungen (offener Kamin, Gastherme und Durchlauferhitzer und schützen somit vor der unsichtbaren Gefahr und den folgenschweren Konsequenzen einer Kohlenmonoxid Vergiftung.

Bereits bei geringer CO Konzentration erfolgt eine optische und akustische Alarmierung.

Das heimtückische an Kohlenmonoxid ist, dass es von Menschen nicht wahrgenommen werden kann, da es unsichtbar, geruchlos und geschmacklos ist. Aus diesem Grund wird das hochgiftige Gas auch oftmals als „Leiser Killer“ bezeichnet

Geprüfte Fachkraft für Rauchwarnmelder gemäß DIN 14676

Jörg Krauskopf Sicherheitstechnik ist „geprüfte Fachkraft  für Rauchwarnmelder gemäß DIN 14676“ und besitzt somit die Sachkunde für die Planung, den Einbau und die Instandhaltung von Rauchwarnmeldern in Wohnungen, Wohnhäusern und Räumen mit wohnungsähnlicher Nutzung.

Rauchwarnmelder sollen Menschenleben retten müssen dazu regelmäßig geprüft und gewartet werden. Eine unterbliebene Wartung kann dazu führen das die Versicherung im Ereignisfall keinen Schadenersatz leistet.

Jörg Krauskopf Sicherheitstechnik kümmert sich um die Instandhaltung von Rauchwarnmeldern anhand unserer Wartungs- Checkliste in Objekten jeder Größenordnung.

Die Dokumentation der Wartungsarbeiten erhalten Sie für Ihre Unterlagen und zum Nachweiß für Ihre Versicherung.