Tresore

Tresore und Wertschutzschränke

Bei Jörg Krauskopf Sicherheitstechnik vertrauen wir im Bereich der Wertschutzschutzschränke und Tresore der bewährten Qualität des deutschen Herstellers Burgwächter aus Wetter bei Hagen.

Wertschutzschränke, Feuerschutztresore, Waffenschränke, Geldschränke, Wandtresore entsprechen dabei immer dem aktuellen Stand der Technik in höchster Fertigungsqualität.

Geben Sie Einbrechern keine Chance und verwahren Bargeld, Schmuck und sensible Daten in einem nach VdS  DIN EN 1143-1 zertifiziertem  Wertschutzschrank.

Um den Bedingungen vieler Versicherungen zu entsprechen, müssen freistehende Wertschutzschränke ein Gewicht von mindestens 200 kg (privat) und 300 kg (gewerblich) nachweisen und gemäß Hersteller- Montageanleitung verankert werden. Aus diesem Grund ist der Boden, eine Außenwand, eine tragende Wand oder eine Betonwand der ideale Befestigungspunkt. Grundsätzlich sind alle Wertbehältnisse unter 1000 kg sicher zu verankern.

Waffen- und Munitionsaufbewahrung

Die Aufbewahrung von Waffen und Munition ist seit Juli 2017 neu geregelt. Das neue deutsche Waffengesetz verweist bezüglich der Aufbewahrung von Waffen in § 36 auf die Detailregelung in der Allgemeinen Waffengesetz-Verordnung (AWaffV).

Schusswaffen, deren Erwerb- und Besitz erlaubnispflichtig sind, sind ungeladen und einen Behältnis aufzubewahren, das:

  1. Mindestens der Norm DIN/EN 1143-1 entspricht
  2. Zum Nachweis dessen über eine Zertifizierung durch eine akkreditierte Stelle verfüt

Ein Waffenschrank ist ein Tresor mit speziellen Halterungen für Lang- und Kurzwaffen.

Die Anzahl und die Kombination von Langwaffen, Kurzwaffen und Munition bestimmen die Schutzklasse des Waffenschrankes.

Daten- und Dokumentensicherung

Dokumente wie Verträge, Urkunden usw. sind hier von Daten-Sicherungen zu unterscheiden.

Der kritische Punkt sind die im Brandfalle deutlich erhöhten Temperaturen innerhalb des Schutzschrankes. Dokumente „überleben“ dies meist unbeschadet.

Eine Datensicherung die im Daten- Sicherungsschrank aufbewahrt wird dient der Wiederherstellung des gesamten IT Systems.

Hochwasser oder Brand können eine komplette Neuinstallation aller Systeme erfordern. Der Sicherheitsschrank sollte deshalb  in einem anderen Brandabschnitt als der Serverraum aufgestellt sein. Um Wasserschäden zu vermeiden ist eine höhere Etage vorzuziehen